Funktionstraining


Funktionstraining ist eine ergänzende Leistung zur Rehabilitation, die bei Erkrankungen der Stütz- und Bewegungsorgane eingesetzt wird. Sie wird vom Arzt verordnet und muss durch den zuständigen Träger der Rehabilitation (in der Regel die Krankenkassen oder Rentenversicherungsträger) genehmigt werden. In der Regel werden 12 Monate mit jeweils einer Trainingseinheit pro Woche verordnet.

Sie können bei uns unter therapeutischer Aufsicht an Trainingsgeräten und in kleinen Gruppen (ohne WASSERGYMNSTIK) trainieren.

Ihre Krankenkasse bezuschusst das Funktionstraining pro Einheit mit einem bestimmten Satz, welchen Sie zuvor bei Ihrer Krankenkasse in Erfahrung bringen sollten. Dieser Anteil wird vom Jahresbeitrag abgezogen.
Der Eigenanteil wird Ihnen am Anfang ihrer Trainingszeit in Rechnung gestellt.


Informieren Sie sich über das Funktionstraining bei ihrem Arzt, ihrer Krankenkasse, auch hilft Ihnen das PHYSIOS-TEAM gerne weiter.

Wir freuen uns auf Sie!

Rechnungsbeispiel 12 Monate
(450.00 / 9.00 EUR pro Einheit)


Krankenkasse
Zuschuss*
Eigenbeteiligung
Krankenkasse : 
Bosch BKK
Zuschuss*: 
4.20 EUR
Eigenbeteiligung: 
4.80 EUR
Krankenkasse : 
DAK,TKK
Zuschuss*: 
4.14 EUR
Eigenbeteiligung: 
4.86 EUR
Krankenkasse : 
Deutsche Rentenversicherung
Zuschuss*: 
3.95 EUR
Eigenbeteiligung: 
5.05 EUR
ohne Gewähr

Die Eigenbeteiligung pro Trainingseinheit ist für eine Verordnung von 50 Einheiten pro Jahr berechnet. Bei einer höheren oder geringeren Trainingsanzahl pro Jahr ändert sich der Eigenanteil.

Kostenzuschuss bei den privaten Krankenkassen


Es gibt für "Privatversicherte" bisher kein Funktionstraining auf Rezept, außer die Krankengymnastik am Gerät (KGG).

Wir empfehlen Ihnen die Kostenübernahme ein Jahres-Abo mit ihrer Krankenkasse zu klären.