Faszienkurs: Kursbeschreibung


Faszientraining: Ausrollen, Dehnen, Kräftigen


Die meisten Menschen bewegen sich zu wenig und sitzen zu viel. Das Resultat sind Unbeweglichkeit, Antriebslosigkeit, schlechtes Allgemeinbefinden und Schmerzen.
Unser Faszientraining hilft Ihnen beweglicher und fitter zu werden und lindert außerdem Schmerzen und verbessert das Allgemeinbefinden.


Ziel unserer Stretching- und Faszien Kurse ist es Ihren Körper durch die Kombination von Stretchingübungen und Faszientraining wieder frei beweglich zu machen.
(Stretching = dehnen; Faszien = Bindegewebe)

Sie trainieren wiederholt geschmeidig, fließende Bewegungsabläufe aus dem rückenfreundlichen Dehnen und werden bemerken, dass sich Ihr Körpergefühl und Ihre Atmung sowie Ihre Beweglichkeit verbessern. Die Muskulatur kann dadurch Spannungen besser loslassen und regenerieren.

In Form einer Selbstmassage lässt sich das Faszientraining in diesem Kurs besonders gut integrieren. Unter Anleitung der Hilfsmittel, wie z. B. die Blackroll oder einem Tennisball, massieren bzw. rollen Sie bestimmte Muskelgebiete aus. Diese Massage kann Auswirkungen auf die Nährstoffversorgung des Bindegewebes, der Sehnen und Muskulatur haben. Viele Teilnehmer berichten immer wieder, dass sich leichte Verspannungen erfolgreich lösen lassen.

Dieser Stretching- und Faszien Kurs bietet sich besonders für Einsteiger aber auch Fortgeschrittene an. Da es sich um einen regenerativen Kurs handelt, kann das Faszientraining Ihre persönlichen Trainingsziele positiv unterstützen und ist somit auch für sportlich Aktive geeignet.

Was sind Faszien überhaupt ?


Als Faszien bezeichnen wir Physiotherapeuten zum Einen das gesamte Bindegewebe im Körper, zum Anderen auch die Umhüllung, die unsere Muskeln umgibt.

Das Bindegewebe hält alle einzelnen Strukturen im Körper zusammen: Muskeln, Gelenken, das Knochengerüst, sowie alle Organe. Diese netzartige Struktur verbindet alles miteinander, wordurch der Körper als eine allumfassende Einheit zu betrachten ist. Dieser Zusammenhang erklärt z. B. Kniebeschwerden, deren Ursache vom Kiefer her stammen können.

Stellen Sie sich die Faszienstruktur mit Hilfe einer Orange vor!
Das zarte Fruchtfleisch, in dem der leckere Saft enthalten ist, wird von der orangen Haut, dem zarten Fließ darunter, aber auch von der dünnen, sehnigen Haut der einzelnen Orangenscheiben zusammengehalten.
Stellen Sie sich die Faszienstruktur mit Hilfe einer Orange vorBehandelt werden Faszien in der Physiotherapie schon seit Langem. Seit der jüngeren Faszienforschung jedoch weiß die Medizin deutlich mehr über die Struktur. Faszien geraten immer mehr in den Fokus der konservativen Medizin. Behandlungs- und Trainingsmethoden werden überarbeitet und weiterentwickelt. Immer wieder hört man, dass dadurch entstandene Behandlungen Operationen ersetzen können.

Faszien geraten immer mehr in den Fokus der konservativen Medizin